Suche anpassen

Sachgebietsleiter Untere Wasserbehörde (m/w/d)

Landkreis Görlitz / Landratsamt • Görlitz


Allgemeine Angaben

Arbeitsbereich: Ingenieurwesen/Technik
Beschäftigungsart: Vollzeit
Tätigkeitsmerkmale:
  • Analysieren
  • Kontrollieren
  • Organisieren
  • Dokumentieren
Arbeitsbeginn: 01.09.2019
Ende der Bewerbungsfrist: 21.06.2019

Stellenbeschreibung

Im Umweltamt des Landkreises Görlitz, Sachgebiet Untere Wasserbehörde, ist zum 01.09.2019 am Standort Löbau die Stelle (3100-02-01) als

Sachgebietsleiter Untere Wasserbehörde (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

1.   Fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebietes Untere Wasserbehörde mit derzeit 27 Mitarbeitern

Sicherstellung der weisungsgebundenen Fach- und Vollzugsaufgaben auf dem Gebiet des Wasserrechtes und der Wasserwirtschaft durch die Mitarbeiter im SG; Organisation und Aufteilung der anfallenden Arbeitsaufgaben sowie deren Kontrolle

  • Anleitung in der Anwendung und Auslegung der Gesetze und VO auf dem Gebiet des Wasserrechtes sowie der anzuwendenden fachlichen Regelwerke
  • Grundsatzentscheidungen in der Herangehensweise an die Aufgabenerledigung
  • Grundsatzregelungen der Zusammenarbeit mit anderen Ämtern, Kommunen, Einrichtungen innerhalb und außerhalb der Landkreisverwaltung
  • Organisation und Sicherstellung der Arbeitsbereitschaft sowie inhaltliche Anleitung auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft bei außergewöhnlichen Ereignissen / Katastrophenfall

2.   Entscheidung über Vorhaben von besonderer Bedeutung bzw. in besonders schwierigen Fällen z.B.:

  • wesentliche Grund- und Oberflächenwasserentnahmen und Abwassereinleitungen
  • wesentliche Anlagen der Wasserver- und Abwasserentsorgung der öffentlichen Aufgabenträger und für Industrie und Gewerbe
  • wesentliche Anlagen der Lagerung und des Umganges mit wassergefährdenden Stoffen in Industrie und Landwirtschaft
  • Gewässerausbauverfahren mit UVP- Vorprüfung, Anlagengenehmigungen an/in Gewässern, Wasserkraftnutzungen
  • bergrechtlichen Verfahren von wesentlicher regionaler und überregionaler Bedeutung (Schwerpunkt im LK Braunkohletagebauen)
  • Ausübung des vom Gesetzgeber eingeräumten Ermessens in schwierigen Fällen
  • Abwägung von Einwendungen in der Trägerbeteiligung/ Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen von Schutzgebietsfestsetzungen in schwierigen Fällen
  • Abhilfeprüfungen von Widersprüchen in schwierigen Fällen

3.  Leitung von Arbeitsgruppen mit wasserwirtschaftlichen Inhalten innerhalb des LK und Wahrnehmung der Außenvertretung des Landratsamtes in wasserrechtlichen und wasserwirtschaftlichen Angelegenheiten von wesentlicher Bedeutung z. B. in Arbeitsgruppen  auch  in grenzüberschreitenden Angelegenheiten

4.   Ausübung des Weisungsrechtes gegenüber den Kommunen hinsichtlich der Abwehr von Hochwassergefahren – Anordnung von Maßnahmen zur Gefahrenabwehr.

Sie bringen mit:

  • mindestens Hochschulausbildung auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft/ des Wasserbaues
  • möglichst die Befähigung für den gehobenen nichttechnische Verwaltungsdienst bzw. fundierte Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie mehrjährige Verwaltungserfahrung im Wasserrecht
  • mehrjährige Praxiserfahrung im wasserrechtlichen Vollzug
  • sehr gute Kenntnisse der Wassergesetze vom Europarecht bis zur Landesgesetzgebung, fundierte Kenntnisse des UVP-Rechtes, des allgemeinen Verwaltungsrechtes und tangierender Umweltgesetzgebung
  • hohe Flexibilität und Kreativität in der Umsetzung der Aufgaben und Arbeitsorganisation
  • Sicherheit und Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern
  • sicheres und zielorientiertes Auftreten und Verhandlungsgeschick nach außen
  • hohes Selbstverständnis an Loyalität
  • persönliche Einsatzbereitschaft auch über die übliche Arbeitszeit hinaus
  • Führerschein PKW und Bereitschaft zur Nutzung des privaten KFZ

Diese Vollzeitstelle wird nach Entgeltgruppe 12 TVöD vergütet.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse) unter Angabe der entsprechenden Stellennummer bis zum 21.06.2019 bevorzugt per Mail an bewerbung@kreis-gr.de

oder alternativ per Post (unter Angabe einer E-Mail-Adresse) an Landkreis Görlitz, Personalamt, Bahnhofstr. 24, 02826 Görlitz.

Schriftliche Bewerbungsunterlagen können nur bei Vorliegen eines ausreichend frankierten Rückumschlages zurückgeschickt werden. Wir bitten um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Frau Henke gern zur Verfügung (Tel.: 03581 / 663-3170).

Arbeitsort(e):
  • Georgewitzer Straße 52 - 02708 Löbau

Gehalt (brutto): Keine Angaben
Lohnart: Monatslohn
zzgl. Prämien/Provisionen o.ä.: Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung

Geeignete Berufe / Abschlüsse

  • Ingenieur/Ingenieurin für Wasserwirtschaft
Berufserfahrung: 4-5
eigenes Fahrzeug wird benötigt

Besondere Leistungen für Mitarbeiter

  • Gesundheitsmaßnahmen
  • ÖPNV-Zuschuss / Tankgutschein
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Prämien bei langer Betriebszugehörigkeit
  • betriebliche Altersvorsorge
  • regelmäßige Weiterbildung
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
Logo: Landkreis Görlitz / Landratsamt

Firmenangaben:

Landkreis Görlitz / Landratsamt
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz

www.kreis-gr.de

Ansprechpartner:

Frau Sabine Frischke
03581 / 663 16 13

bewerbung@kreis-gr.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf die Referenznummer jobs-oberlausitz.de/7211.

Express Bewerbung
Firmenprofil Umgebung (Kita/Schulen/Wohnungen) nur Wohnungen anzeigen
Nicht das Richtige?