Suche anpassen

Grünpfleger (m/w/d)

Engel Gebäudedienste GmbH • Großschönau


Allgemeine Angaben

Arbeitsbereich: Dienstleistung
Beschäftigungsart: Vollzeit
Tätigkeitsmerkmale:
  • Fahren
  • Maschinen bedienen
  • Pflegen
Arbeitsbeginn: per sofort

Stellenbeschreibung

Wir suchen für unsere Teams Verstärkung in der Grünpflege.
Du hast bereits Erfahrung - super.

Du hast keine und suchst neue Herausforderung, gerne ! Wir zeigen Dir alles gewissenhaft und lernen dich an.

Das erwartet Dich:

  • Klassische Arbeiten im Bereich Grünanlagenpflege (Rasenmahd, Heckenschnitt, Gehölzflächenpflege, Baumverschnitt ,Unkrautentfernung, Strauchschnitt, Pflanzungen etc.)
  • Bedienung von Grünpflegetechnik (Heckenscheren, Rasenmäher, evtl.Rasentraktoren)
  • Winterdienst

Das zeichnet Sie aus:

  • Berufserfahrung im Bereich Grünanlagenpflege
  • Freundliche Umgangsformen und gepflegtes Erscheinungsbild
  • Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • gemessener Umgang mit der Dir anvertrauten Technik
  • Mobilität (mindestens Führerscheinklasse B)
  • wünschenswert ( nicht erforderlich ) Zulassung Motorsense

Das bieten wir Ihnen:

  • pünktliche, leistungsgerechte Entlohnung
  • 30 Tage Jahresurlaub – 39h/Woche
  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Ein familiäres Umfeld und fachliche Unterstützung von Kollegen und
  • Vorgesetzten
  • Moderne und bedarfsgerechte Arbeitskleidung

ab dem 01.10.2022 13 € / h

Dein Interesse wurde geweckt ? Melde Dich und sieh Dich bei uns um.

Arbeitsort(e):
  • Teichstr. 25 - 02779 Großschönau

Bereich Zittau-Löbau-Bautzen


Gehalt (brutto): 11,55
Lohnart: Stundenlohn
Führerscheine: PKW
für Quereinsteiger geeignet
Logo: Engel Gebäudedienste GmbH

Firmenangaben:

Engel Gebäudedienste GmbH
Teichstraße 25
02779 Großschönau

www.engel-gebaeudedienste.de

Ansprechpartner:

Herr F. Steen

info@engel-gebaeudedienste.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf die Referenznummer jobs-oberlausitz.de/22000.

Express Bewerbung
Firmenprofil

Jetzt weiterleiten:

Nicht das Richtige?