Suche anpassen

Sachbearbeiter Verwaltungsvollzug Abwasser (m/w/d)

Landkreis Görlitz / Landratsamt • Görlitz


Allgemeine Angaben

Arbeitsbereich: Büro/Organisation/Personal
Beschäftigungsart: Teilzeit
Tätigkeitsmerkmale:
  • Analysieren
  • Kalkulieren
  • Schreiben
  • Dokumentieren
Arbeitsbeginn: per sofort
Ende der Bewerbungsfrist: 30.11.2020

Stellenbeschreibung

Arbeiten im Landratsamt Görlitz ist überraschend vielseitig, abwechslungsreich und alles andere als trocken. Unser Team an den Standorten Görlitz, Zittau, Löbau, Niesky und Weißwasser besteht aus über 1600 Mitarbeiterinnen mit vielfältigen kommunalen Aufgaben. Als einer der größten Arbeitgeber der Region sind wir vorrangig Dienstleister für die Belange von rund 253.000 Bürgerinnen im Landkreis Görlitz, aber auch Ordnungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde mit Herz und Verstand.

Vier Argumente für das Landratsamt Görlitz:

  • Beruf & Familie: flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmöglichkeiten, Sabbat, Telearbeit, mobile Arbeit
  • Finanzen: betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen
  • Gesundheit: stetig wachsende Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Bildung: regelmäßige Weiterbildungen, Bezuschussung von Höherqualifzierung

Sachbearbeiter Verwaltungsvollzug Abwasser (m/w/d)

Im Umweltamt, Sachgebiet Untere Wasserbehörde, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter Verwaltungsvollzug Abwasser (m/w/d) zu den folgenden Rahmenbedingungen zu besetzen:

Stellennummer: 3100-02-04

Arbeitszeit: 32h

Arbeitsort: Löbau

Vertragsart: befristet im Rahmen einer Krankheitsvertretung

Vergütung: EG 9c TVöD-VKA

Bewerbungsfrist: 30.11.2020

Das Aufgabengebiet umfasst:

1. Wasserrechtliche Vollzugsaufgaben wie die Erarbeitung von Bescheiden und Stellungnahmen unter Verwendung fachlicher Zuarbeiten und unter Beteiligung von Fachpersonal im Sachgebiet

  • zur Genehmigung des Bau und Betriebs von Abwasseranlagen für Kommunal- und Industrieabwasser, für Anlagen zur Niederschlagswasserentsorgung sowie Erlaubnisse für Abwassereinleitungen
  • Verfahren anderer Behörden wie z. B. immissionsschutz-, oder abfallrechtlicher Genehmigungen, wasserrechtlicher Planfeststellungsverfahren, Bauleitplanungen; Baugenehmigungen; Verkehrslinien; Flurneuordnungsverfahren, erlaubnisfreien Gewässerbenutzungen, Fördermittelanträgen
  • Anhörungen und Anordnungen zur Herstellung ordnungsgemäßer Zustände
  • zentrale Dokumentation zu wasserwirtschaftlichen Sachverhalten, Führen von Übersichten, Berichterstattung gegenüber übergeordneten Behörden; Beantwortung von Landtags- und Kreistagsanfragen
  • Einsatzbereitschaft bei außergewöhnlichen Ereignissen, wie Gewässerverunreinigungen auch über die Regelarbeitszeit hinaus
  • die Beratung von Kommunen und Zweckverbände, Antragstellern und Planungsbüros, die rechtliche Beurteilung der eingereichten Unterlagen auf der Grundlage von wasserfachlichen Bewertungen, die Durchführung der TÖB-Beteiligung

2. Gewässeraufsicht und Anlagenüberwachung

  • Organisation, Durchführung und Dokumentation von Gewässerschauen sowie anlassbezogenen Begehungen z. T. mit Beteiligung des eigenen Fachpersonals
  • Bearbeitung von Bügerbeschwerden
  • Anordnungen zur Beseitigung ordnungswidriger Zustände

3. Bearbeitung von Landtags,- Kreistagsanfragen; Berichterstattung an übergeordnete Behörden

Sie bringen mit:

  • mind. ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Bereich der Verwaltung, ein vergleichbarer Abschluss (z.B. Verwaltungsfachwirt, Angestelltenlehrgang II) oder auf dem Gebiet der Siedlungswasserwirtschaft, des Wasser- und Kanalbaus, des technischen Umweltschutzes, oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Verwaltungserfahrung wünschenswert
  • fundierte Fachkenntnisse im allgemeinem Verwaltungsrecht und Bereitschaft zur schnellen Aneignung von Kenntnissen im Wasser- und Umweltrecht
  • anwendungsbereite Kenntnisse in den MS-Office Programmen sind erforderlich
  • wünschenswert sind praktische Erfahrungen in der öffentlichen Wasserwirtschaftsverwaltung oder vergleichbaren Einrichtungen sowie ein Interesse an wasserwirtschaftlichen Sachverhalten
  • Teamfähigkeit, selbständiges und verantwortungsvolles Handeln, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen, Mobilität sowie ein korrektes und sachliches Auftreten und die Bereitschaft zur Weiterbildung sind erforderlich
  • ein Führerschein sowie die Bereitschaft zur Nutzung des Privat-PKW für dienstliche Zwecke sind für Aufgabenerfüllung unerlässlich (Erstattung gem. Sächs. Reisekostenrecht)

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse) – Bewerben Sie sich dazu direkt über unser Online Bewerbungsverfahren. Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungen außerhalb des Portals (postalische und E-Mail Bewerbungen) nicht berücksichtigt werden. Außerdem bitten wir um Verständnis, dass Kosten, die Ihnen im Laufe des Auswahlverfahrens entstehen, nicht erstattet werden können.

Willkommen sind Bewerbungen aller Menschen, gleich welchen Geschlechts (m/w/d) und welcher Herkunft. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung mit Vorrang berücksichtigt (ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen).

Es handelt sich um ein gestuftes Auswahlverfahren. Externe Bewerber werden nur berücksichtigt, sofern keine geeigneten internen Bewerber zur Verfügung stehen.

Noch Fragen? Wenden Sie sich bitte an:

Für Fachfragen:

Herr Illig (03581 663-3170) SachgebietsleiterFür Fragen zum Verfahren:

Frau Sabine Frischke (03581 663 1613) Personalsachbearbeiterin

Arbeitsort(e):
  • Georgewitzer Str. 52 - 02708 Löbau
Logo: Landkreis Görlitz / Landratsamt

Firmenangaben:

Landkreis Görlitz / Landratsamt
Bahnhofstraße 24
02826 Görlitz

www.kreis-gr.de

Ansprechpartner:

Frau Sabine Frischke
03581 663 1613
Firmenprofil Umgebung (Kita/Schulen/Wohnungen) nur Wohnungen anzeigen

Nicht das Richtige?