Stadtverwaltung Bischofswerda

Imagebild: Stadtverwaltung Bischofswerda

BIW: Bürgernah - Innovativ - Wirtschaftsorientiert

Bischofswerda liegt unmittelbar an der Autobahn 4 und der Bundesstraße 6 und ist Knotenpunkt für die Bahnstrecken Dresden-Wroclaw/Breslau und Dresden-Zittau-Liberec. Am Anfang der Oberlausitz gelegen und infrastrukturell optimal angebunden, profitiert die Stadt Bischofswerda nicht nur von der Nähe zu den Wirtschaftszentren Dresden, Berlin, Breslau und Prag, sondern auch zum Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien. Somit ermöglicht die kurze Entfernung zu den östlichen Nachbarländern grenzüberschreitende Unternehmenskooperationen sowie interessante Zugänge zu zwei zukunftsorientierten Wirtschaftsmärkten mit hohem Wachstumspotential im Herzen Europas. Ein ausgeprägtes Netzwerk kleiner und mittlerer Unternehmen sowie regionale und branchenübergreifende Kooperationen erhöhen die wirtschaftliche Attraktivität der Stadt zusätzlich. Bischofswerda blickt auf eine lange Tradition handwerklicher, gewerblicher und industrieller Ansiedlungen zurück und wurde bereits für viele renommierte Firmen zum Produktionsstandort. Namhafte Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik, Textilindustrie, Werkzeug- und Maschinenbau, Umwelttechnik,kunststoffverarbeitende Industrie sowie Stahl- und Metallbau genießen bereits die Standortvorteile der Stadt und sorgen so für eine breite Branchenvielfalt.

Jede Menge Bewegung
Die Stadtverwaltung Bischofswerda sieht sich als moderner Dienstleister für Bürger der Stadt, deren Gäste und für mögliche Investoren. Wichtig ist deshalb die Schaffung bester infrastruktureller Voraussetzungen, z.B. der Ausbau auf mindestens 100 MBit (bis zu 5 GBit möglich) Internettransfer über Glasfasertechnologie, welcher Mitte 2017 flächendeckend abgeschlossen sein wird. Eine Investition, die neben der Wirtschaft natürlich der Bevölkerung zugutekommt. Auf der Agenda steht auch die weitere Verbesserung der „weichen Standortfaktoren“, die zur Fachkräftesicherung beitragen. Vor allem wird in die Modernisierung der Kitas investiert. So werden allein in den nächsten zwei Jahren für rund fünf Millionen Euro zwei neue Kindertagesstätten gebaut. Das kulturelle Leben, die vielfältigen Sport- und Freizeitangebote und vor allem auch die Wohnungsangebote sind sehr attraktiv. Darüber hinaus zeichnet sich Bischofswerda durch ein sehr gutes Gesundheitssystem mit einer hohen ärztlichen Versorgungsquote aus. Für eine sehr gute Balance zwischen den beruflichen Anforderungen und den familiären Aufgaben sorgt die Stadt Bischofswerda seit vielen Jahren. Jeder ortsansässigen Familie wird eine Garantie für einen Platz in einer der zahlreichen Kindertagesstätten gewährt. Zusätzlich stehen im Bereich der Freizeitgestaltung flächendeckend zum größten Teil modernisierte städtische Spielplätze, Fußball-Bolzplätze, eine Skater-Bahn sowie BMX-Strecken zur Verfügung. Bischofswerda zeichnet sich durch ein aktives Kultur- und Vereinsleben aus. Mit seinen Ortsteilen verfügt es über drei Grundschulen, eine Mittelschule, ein Gymnasium und eine Schule zur Lernförderung. Darüber hinaus befinden sich Außenstellen der Kreismusikschule sowie der Kreisvolkshochschule Bautzen mit einem umfangreichen Angebot in Bischofswerda. Als moderner Bildungsdienstleister agiert das Fortbildungswerk Sachsen.

Logo: Stadtverwaltung Bischofswerda

Firmenangaben:

Stadtverwaltung Bischofswerda
Altmarkt 1
01877 Bischofswerda

http://www.bischofswerda.de